Jugendkonzert – der Bläserjugend Sulzbach am 14. Mai 2023 um 15:00 Uhr

Auch unsere Nachwuchsmusiker wollen ihen musikalischen Beitrag zum Jubiläum leisten und tun dies beim Jugendkonzert 2023.

Und so erleben Sie unser Jugendblasorchester,  das Schülerorchester, die Bläserklasse 2022 und unsere Blockflötengruppe am

Sonntag, 14. Mai 2023 um 15:00 Uhr im Saal der Braunwarthsmühle

Die Kinder und Jugendlichen sowie die musikalischen Leiter Jana und Yvonne Reis sowie Sonja Richter freuen sich schon jetzt auf einen vollen Saal und einen herzlichen Applaus.

Der Eintritt ist frei.

Musikverein Edelweiß Sulzbach am Main erhält die PRO MUSICA-Plakette 2023

Das Gründungsbild des MV „Edelweiß“, 1 Jahr nach der eigentlichen Gründung

Der Musikverein Sulzbach erhält als einer von 3 bayerischen Musikvereinen die Auszeichnung für 100-jähriges Bestehen.

Am 22. April 2023 findet im Hofgarten in Kleinheubach (Landkreis Miltenberg) der Festakt zur Verleihung der Zelter-Plakette und der PRO MUSICA-Plakette statt, bei dem der Musikverein Edelweiß Sulzbach als einer von drei bayerischen Musikvereinen ausgezeichnet wird.

Die Pro Musica Plakette

Mit der Verleihung der Zelter-Plakette und der PRO MUSICA-Plakette gratuliert der Bundespräsident Chor- und Musikvereinigungen zu ihrem 100-jährigen Bestehen. 1956 stiftete der damalige Bundespräsident Theodor Heuss die Zelter-Plakette, um Chöre für ihre Pflege des Liedes und des kulturellen Lebens auszuzeichnen. Bundespräsident Heinrich Lübke zog 12 Jahre später nach, als er beschloss, auch den volksbildenden Einsatz der Musikvereine und Blaskapellen mit einer eigene Auszeichnung, der PRO MUSICA-Plakette, zu würdigen.

Die Überreichung der Zelter- und PRO MUSICA-Plaketten in Bayern übernimmt am 22. April bei einem Festakt im Hofgartensaal Kleinheubach im Auftrag des Bundespräsidenten Staatsminister Markus Blume. Die Pro Musica-Plakette für (mindestens) 100-jährige Musiktradition erhalten im Freistaat in diesem Jahr der Musikverein »Edelweiß« Sulzbach a. Main (Nordbayerischer Musikbund), der Musikverein Irsee (Allgäu-Schwäbischer Musikbund) und die Musikfreunde Geretshausen (Musikbund von Ober- und Niederbayern).

Hermann Seitz

Vielen Dank allen Besuchern unseres Jubiläumskonzertes

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Besuchern unseres Jubiläumskonzertes bedanken, die den Auftakt in unser Jubiläumsjahr zu einem vollen Erfolg werden ließen.

Es ist ein großartiges Gefühl vor einer so gut gefüllten Halle auf die Bühne zu gehen und zu spielen.

Vielen herzlichen Dank auch unserem Gastdirigenten Jan Van der Roost, der uns in unnachahmlicher Weise durch dieses sicher nicht einfache Programm geführt hat. Es hat uns riesigen Spaß gemacht unter seiner Leitung zu musizieren.

Ein besonderer Dank geht auch an unsere Vorverkaufsstellen Schreibwaren Amrhein und Eisenwaren Eisenträger, an die Gärtnerei Löwer für die Bereitstellung des Blumenschmucks und die Firma Inventhaus Veranstaltungstechnik.

Artikel im Main-Echo zum Jubiläumskonzert.

„das Konzert 2023“ – 100 Jahre Musikverein „Edelweiß“ Sulzbach

Die Verantwortlichen und Musiker des  Musikvereins Edelweiß Sulzbach haben es sich zur Aufgabe gemacht ihrem Publikum und natürlich auch sich selbst zu den Vereinsjubiläen etwas besonderes zu gönnen.

So dirigierte das Jubiläumskonzert 1998 Bundesdirigent Ernst Oestreicher, das Konzert zum Jubiläum 2008 Johan de Meij, 2013 zum 90.  Prof. Johann Mösenbichler und beim 95. Vereinsgeburtstag Oberstleutnant Michael Euler.

Diese Reihe setzt sich nun fort zur Feier des 100-jährigen Bestehens mit einem Star der internationalen Blasmusikszene. Wir könnten den Belgier Jan Van der Roost als Gastdirigenten für das Probenwochenende und das Jubiläumskonzert gewinnen. Wer mehr über unseren Gastdirigenten erfahren möchte klickt hier.

Jan Van der Roost wird das Symphonische Blasorchester im Jubiläumskonzert am 26. März 2023 um 18:00 Uhr in der Main-Spessart-Halle in Sulzbach leiten und den Musikern aber auch dem Publikum hoffentlich ein unvergessliches Jubiläum bereiten.

Karten zum Jubiläumskonzert sind erhältlich an den Vorverkaufsstellen bei Schreibwaren Amrhein, Eisenwaren Eisenträger, bei allen Aktiven des Symphonischen Blasorchesters und im Onlineshop

 

Unser Gastdirigent Jan Van der Roost – Wer ist das?

Gastdirigent Jan Van der Roost

Die europäische Blasmusik von heute ist geprägt von einer Generation von Komponisten, die während der vergangenen Jahrzehnte dieses Repertoire um interessante Originalkompositionen bereichert hat. Einer der wichtigsten Vertreter dieser Generation ist zweifellos Jan Van der Roost.

Jan Van der Roost wurde 1956 im belgischen Duffel geboren. Schon in jungen Jahren kam er mit den prominenten Namen der Musik für Blasorchester, Fanfareorchester und Brass Band in Berührung, was ihn dazu inspirierte, selbst etwas zu Papier zu bringen. Er studierte Posaune, Musikgeschichte und Musikpädagogik am Lemmens-Institut in Leuven (Löwen). An den Königlichen Konservatorien von Ghent und Antwerpen qualifizierte er sich in weiterführenden Studien zum Dirigenten und Komponisten.

Derzeit unterrichtet Jan Van der Roost am Lemmens-Institut in Leuven (Belgien) und ist darüber hinaus als außerordentlicher Gastdozent am Shobi Institute of Music in Tokio, als Gastdozent an der Nagoya University of Arts und ebenfalls als Gastdozent am Senzoku Gakuen in Kawasaki (alle Japan) tätig. Außer als überaus produktiver Komponist ist er als Jurymitglied, Lektor, Workshopleiter und Gastdirigent sehr gefragt. Seine musikalischen Aktivitäten erstreckten sich bereits über mehr als 45 Länder auf vier Kontinenten und seine Kompositionen werden weltweit gespielt und aufgenommen.

Jan Van der Roosts Werkliste deckt ein große Bandbreite an Genres und Musikstilen ab; sie enthält zwei Oratorien, eine Kinderoper, eine Kantate, eine Sinfonie und mehrere kleinere Werke für Sinfonieorchester, ein Gitarrenkonzert (Joaquin Rodrigo gewidmet), ein Konzert für Trompete und Streichorchester (dem norwegischen Virtuosen Ole Edvard Antonsen gewidmet), ein Doppelkonzert für zwei Klarinetten und Streichorchester (Walter und Anne Boeykens gewidmet), ein Konzert für Klarinette und Sinfonieorchester (dem Auftraggeber Eddy Vanoosthuyse gewidmet), Images für Altsaxophon und Kammerorchester, einen Liederzyklus für Bariton und Kammerorchester, Werke für Streicher und Kammerorchester, Kammermusik, zahlreiche Kompositionen für Brass Band und Blasorchester (darunter die Sinfonia Hungarica, eine dreisätzige Sinfonie für Großes Blasorchester und Sinfonietta), Chormusik und Instrumentalsoli. Viele dieser Kompositionen wurden bereits im Radio und Fernsehen zahlreicher Länder ausgestrahlt und die meisten davon von renommierten Musikern auf CD eingespielt. Jan Van der Roost schreibt ausschließlich Auftragswerke; die Aufträge kommen aus Belgien, Holland, der Schweiz, den USA, Japan, Spanien, Frankreich, Singapur, Österreich, Kanada, Norwegen, Deutschland, Brasilien, Finnland, Luxemburg, Ungarn, Kolumbien, Kroatien und England.

 

Jahreshauptversammlung am 4. März um 19:30 Uhr

Auf diesem Wege wollen wir alle Mitglieder des Musikvereins „Edelweiß“ zur Jahreshauptversammlung einladen. Im Jahr unseres 100-jährigen Bestehens eine gute Gelegenheit sich über die Veranstaltungen des Jubiläumsjahres zu informieren.

Die Jahreshauptversammlung findet statt am 4. März 2023 um 19:30 Uhr im Proberaum in der Braunwarthsmühle.

Wir weisen darauf hin, dass wir bei dieser Jahreshauptversammlung auf das Verlesen des zu genehmigenden Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung verzichten möchten. Das Protokoll kann bis zur Versammlung bei unserem Schriftführer Maximilian Sommer (Herrleinstr. 13, 63739 Aschaffenburg, Tel.: 01514/6432851) oder dem Vorsitzenden Markus Rehse (Hollerweg 9, Tel. 06028/406126) eingesehen werden. Es liegt darüber hinaus in unseren Räumen in der Braunwarthsmühle aus. Falls es Bedenken geben sollte, die gegen diese Vorgehensweise sprechen, bitte den Vorsitzenden informieren.

Alle Mitglieder werden gebeten, zahlreich an der Jahreshauptversammlung teilzunehmen.

Tagesordnung der Jahreshauptversammlung:
  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Totenehrung
  3. Verlesen der Tagesordnung
  4. Genehmigung des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung vom 11.06.2022
  5. Berichte:
    1. Vorsitzender
    2. Dirigent
    3. Kassier
    4. Kassenprüfer
  6. Entlastung des Vorstandes
  7. Satzungsänderung
  8. Neuaufnahmen / Austritte
  9. Termine 2023
  10. Wünsche und Anträge

Interview mit Jan Van der Roost

Unser Gastdirigent für das Jubiläumskonzert 2023 wird der Belgier Jan Van der Roost sein.

In Blasmusikkreisen sicher kein Unbekannter, aber wie tickt er? Wie ist seine Einstellung zur Blasmusik und zur Amateurblasmusik im Besonderen.

Wer sich ein Bild von ihm machen möchte dem sei dieses Interview vom Internationalen Blasmusikkongress 2018 sehr empfohlen.

Jubiläumsjahr 2023 – 100 Jahre Musikverein Edelweiß Sulzbach

Gastdirigent Jan Van der Roost

Es wird ein musikalisch aufregendes Jahr für Sulzbach.

Der Musikverein „Edelweiß“ feiert sein 100 jähriges Bestehen und hat dazu besondere Highlights geplant:

Neben dem Jubiläumsfest im Sommer und einem Filmkonzert im Herbst, bereitet sich das Symphonische Blasorchester auf „Das Konzert“ am 26. März mit dem Komponisten Jan van der Roost vor.

Der Gastdirigent wurde 1956 in Belgien geboren und lehrt heute unter anderem als Dozent am belgischen Lemmens-Institut.

Genau wie seine Kompositionen ist er weltweit bekannt.

Dank seiner großen Bandbreite an Musikstilen, hatte der Sulzbacher Musikverein in der Vergangenheit die Möglichkeit, einige seiner Stücke zu spielen. Natürlich sind bei seinem Gastauftritt ein paar seiner Werke mit im Repertoire. Durch gemeinsame Proben im Voraus erhalten die rund 50 Musiker*innen einen direkten Einblick in seine Vorstellungen und können diese mit ihm umsetzen.

Herzstück wird die English Folk Song Suite sein. Diese wurde im Gründungsjahr vom englischen Komponisten Ralph Vaughan Williams komponiert. Die dreiteilige Suite spiegelt auch in gewisser Hinsicht die Geschichte des Vereins wider:

Die Reise beginnt 1923 unter Valentin Fath und dem Dirigenten Paul Usinger. Erster Satz, Marsch. Durch den Zweiten Weltkrieg wurde der Musikverein jedoch ausgebremst, da viele zum Wehrdienst einbezogen wurden. Zweiter Satz, Intermezzo. Schließlich konnte im Jahr 1945 zum ersten Mal wieder gemeinsam musiziert werden und das hielt bis heute an. Dritter Satz, Marsch.

Damit ist ein klangvoller Auftakt für das Jubiläumsjahr gespielt und es geht weiter mit dem Jugendkonzert am 17. Mai. Dabei dürfen die Musiker*innen der Bläserklasse, des Schülerorchesters und des Jugendblasorchesters glänzen.

Ein weiterer Paukenschlag für das kommende Jahr wird das Kreismusikfest im Juli sein. Dazu werden verschiedene Musikkapellen Sulzbach in eine klingende Gemeinde verwandeln. Bei Pommes, Bier und guter Musik wird sich das Geburtstagskind feiern lassen.

Mit dem großen Filmkonzert „Kino für die Ohren“ im Herbst beendet der Musikverein das Jahr im fortissimo. Mitreißende Arrangements berühmter Soundtracks schaffen ein filmreifes Konzerterlebnis und unterstreichen die spannende Zukunft des Musikverein Edelweiß Sulzbach.

Lisa Bachmann