Unser Gastdirigent Michael Euler – Wer ist das?

Oberstleutnant Michael Euler
Oberstleutnant Michael Euler

Die „Sache“ mit der Musik fing für Michael Euler schon in jüngster Kindheit an. So debütierte er im zarten Alter von fünf Jahren auf den Brettern, die die Welt bedeuten und – wie es sich für einen waschechten Rheinländer gehört – natürlich im Karneval.

Musikschule Troisdorf, Konservatorium der Stadt Köln und schließlich die Robert Schumann Hochschule für Musik in Düsseldorf waren die Ausbildungsstätten, in denen er seine musikalischen Studien vertiefte und 1989 mit dem Kapellmeisterdiplom abschloss.

Danach begann für ihn der „berufliche Ernst des Lebens“. Zunächst als zweiter Musikoffizier beim Heeresmusikkorps 300 in Koblenz eingesetzt, folgten Verwendungen als stellvertretender Chef des Stabsmusikkorps und Leiter des Kammerorchesters der Bundeswehr in Siegburg, Chef des Gebirgsmusikkorps Garmisch- Partenkirchen und Chef der Big Band der Bundeswehr in Euskirchen.

Diese Verwendungen spiegeln nicht nur die Vielfalt des Militärmusikdienstes wider, sondern sind für Oberstleutnant Michael Euler die Grundlage eines reichen Erfahrungsschatzes, den er nun für seine Tätigkeit als Verantwortlicher für die Ausbildung des Militärmusikernachwuchses beim Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr mitbringt.

Nun heißt es für ihn, 25 Jahre Erfahrung und Begeisterung für den schönsten Beruf der Welt an nachfolgende junge Generationen von Militärmusikerinnen und Militärmusikern weiter zu geben.

Darüber hinaus war und ist ihm der enge Kontakt zur zivilen Blasmusikszene ein besonderes Anliegen. So schätzt man ihn an unterschiedlichen Musikakademien und der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf als Gastdirigenten und Dozenten für Dirigieren und Blasorchesterleitung. Darüber hinaus ist Michael Euler auch in der internationalen Blasorchesterlandschaft ein gern gesehener Gast.

 

Großer Erfolge für unsere Nachwuchsmusiker

v.l.n.r. Yanneck Kolb, Jonas Withelm und Adina Seitz

Unsere Oboistin Adina Seitz sowie unsere Fagottisten Yanneck Kolb und Jonas Withelm haben beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ jeweils einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Bayerischen Landeswettbewerb in Regensburg errungen.

Von uns allen hierzu die herzlichsten Glückwünsche, verbunden mit einem ebenso herzlichen „Weiter so!“

Jahreshauptversammlung am 17. Februar um 19:30 Uhr

Am 17. Februar 2018 um 19:30 Uhr findet die Jahreshauptversammlung in unseren Räumen in der Braunwarthsmühle statt.

Wir weisen darauf hin, dass wir bei dieser Jahreshauptversammlung auf das Verlesen des zu genehmigenden Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung verzichten möchten. Das Protokoll kann bis zur Versammlung bei unserem Schriftführer Maximilian Sommer (Wachenbachstr. 13, Tel. 06028/4590) oder dem Vorsitzenden Markus Rehse (Hollerweg 9, Tel. 06028/406126) eingesehen werden. Es liegt darüber hinaus in unseren Räumen in der Braunwarthsmühle aus. Falls es Bedenken geben sollte, die gegen diese Vorgehensweise sprechen, bitte den Vorsitzenden informieren.

Alle Mitglieder werden gebeten, zahlreich an der Jahreshauptversammlung teilzunehmen.

Tagesordnung der Jahreshauptversammlung:
  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Verlesen der Tagesordnung
  3. Genehmigung des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung vom 21.02.2015
  4. Berichte:
    1. Vorsitzender
    2. Dirigent
    3. Kassier
    4. Kassenprüfer
  5. Satzungsänderung
  6. Entlastung der Vorstandschaft
  7. Neuwahlen
  8. Neuaufnahmen / Austritte
  9. Termine 2016
  10. Wünsche und Anträge

95 Jahre Musikverein Edelweiß Sulzbach

Die Gründung unseres Musikvereins im Jahre 1923 jährt sich 2018 zum 95.-mal. Diesen guten Grund zu feiern haben wir zum Anlass genommen uns und Ihnen unserem Publikum eine Reihe von Veranstaltungen zu schenken.

Beginnen werden wir die Feierlichkeiten mit unserem Jubiläumskonzert am 18. März. Wie schon in den letzten Jahren konnten wir wieder einen hochkarätigen Gastdirigenten gewinnen, und so wird uns in der Main-Spessart-Halle der Chef des Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr, Oberstleutnant Michael Euler dirigieren.

Nach einem Abend zu Ehren der lebenden und verstorbenen Mitglieder des Musikvereins werden am 22. April die für fränkische Jubiläumsstimmung im Saal der Braunwarthsmühle.

Am 28. Juli schließlich laden wir Sie zur Sommernachtsserenade auf den Kirchplatz ein. Genießen Sie die Musik des Symphonischen Blasorchesters in der tollen Atmosphäre zwischen den beiden Kirchen bei einem guten Glas Wein oder einem Bierchen.

Im Herbst des Jahres runden wir unser Jubiläum mit einem Konzert in der Kirche St. Margareta ab. Unsere Pfarrkirche wird 2018 65 Jahre alt. Was liegt also näher als zwei solche Geburtstage gemeinsam zu feiern.

Wir würden uns freuen Sie in allen unseren Jubiläumsveranstaltungen begrüßen zu können und wünschen Ihnen und Ihren Familien schon jetzt alles Gute im Jahr 2018.

Ihr Musikverein Edelweiß Sulzbach

Konzert im Advent

Weihnachten steht bevor und wie in den letzten Jahren möchten Sie die Kinder und Jugendlichen aus der Bläserklasse, dem Schülerorchester und dem Jugendblasorchester der Sodenthaler Musikanten und des MV Sulzbach mit einem kleinen Adventskonzert darauf einstimmen.

Am Samstag, dem 9. Dezember um 16:00 Uhr ist es in der Kirche St. Anna soweit: Genießen Sie die Musik unserer Nachwuchstalente.

Die Kinder und Jugendlichen von Bläserklasse, Schülerorchester und Jugendblasorchester freuen sich auf Ihren Besuch!

Der Eintritt ist frei

„Symphonie in Blech“ – großer Erfolg des Symphonischen Blasorchesters Sulzbach

plakat_rotaryUnser Benefizkonzert ist wieder einmal Vergangenheit und es war eine große Freude für uns vor ausverkauftem Haus spielen zu dürfen.

Ein tolles Erlebnis für und Musiker und sicher ebenfalls ein toller Finanzieller Erfolg für die wohltätigen Zwecke des Rotary-Clubs Obernburg.

Wer einen Eindruck vom Konzert bekommen möchte, kann diesen beim TV-Beitrag von Main.tv bekommen.

„Symphonie in Blech“ – Benefizkonzert des Symphonischen Blasorchesters Sulzbach

plakat_rotaryNach dem großartigen Erfolg der Benefizkonzerte Symphonie in Blech unseres Blasorchesters in den letzten Jahren, bei denen der Rotary Club Obernburg jeweils eine stolze Summe an unterschiedliche wohltätige Zwecke übergeben konnte, war auch im Jahr 2017 eine Neuauflage für uns eine Selbstverständlichkeit.

Und so gastieren wir

am 11. November 2017, 19:00 Uhr in der Frankenhalle in Erlenbach.

Wir haben wieder einmal ein interessantes Programm zusammengestellt, mit dem wir Ihnen mit Sicherheit einen wunderbaren Abend bereiten werden. Wir würden uns freuen möglichst viele unserer treuen Fans in Erlenbach begrüßen zu dürfen und vor vollem Haus spielen zu können.

Danke allen Besuchern unseres Konzertes am 2. April

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Besuchern unseres Konzertes.

Es hat riesigen Spaß gemacht für Sie spielen zu dürfen und wir versprechen Ihnen schon heute: Auch wenn es sehr schwer werden wird, wir werden uns bemühen auch dieses Erlebnis noch zu übertreffen.

Es ist immer wieder ein besonderer Gänsehautmoment, die Reaktion des Publikums auf unsere Stücke erleben zu dürfen.
Für solche Momente nehmen wir viele Stunden anstrengender Probenarbeit auf uns.

Ein besonderer Dank gilt auch allen Sponsoren und Vorverkaufsstellen, der Gärtnerei Sieben für die Bereitstellung des Blumenschmucks und der Firma Inventhaus Veranstaltungstechnik für die Verwirklichung unserer Lichtwünsche.

 

„Das Konzert“ am 2. April 2017 um 18:00 Uhr in der Main-Spessart-Halle Sulzbach

Unser großes Jahreskonzert findet unter dem Titel „das Konzert“ am 2. April um 18:00 Uhr in der Main-Spessart-Halle Sulzbach statt. Wir dürfen Sie hierzu recht herzlich einladen.

Wie in jedem Jahr haben wir wieder einige musikalische Leckerbissen für Sie vorbereitet. Zu hören sind zum Beispiel zwei Sätze aus der Carmen-Suite von Georges Bizet, Mario Bürkis Terra Pacem, ein symphonisches Werk mit Anklängen an die baskische Volksmusik, sowie die Musik zum Kinoklassiker „Lawrence von Arabien“

Der Vorverkauf hat begonnen. Karten sind erhältlich bei Schreibwaren Amrhein, Eisenwaren Eisenträger und bei der Raiffeisen-Volksbank. Der Vorverkaufspreis beträgt 8,- € (Abendkasse 10,- €). Kinder bis 12 Jahren haben freien Eintritt.

Sichern Sie sich also rechtzeitig Karten für unser Konzert 2017. Sie werden es nicht bereuen.

Falls Sie uns noch nicht gehört haben und daher nicht wissen sollten, was Sie erwartet: Die Berichte aus dem Main-Echo zu unseren letzten Konzerten können Sie in unserem Pressespiegel nachlesen: Das Jüngste Gericht , das Konzert 2016.

Wir freuen uns schon auf Sie!